Containermehrwertfunktionen wie Sprachumschaltung, Terminkoordination, eVollmachtverfahren (eSignatur beim Bevollmächtigten), etc.

Bauantragssverfahren in Ostallgäu ab sofort komplett online

Schnellere Abläufe bei mehr Bürgerservice

03.03.2014

Bildunterschrift von links: Thomas Reger (Sachgebietsleiter im Bauamt LRA), Hermann Heiß (Bürgermeister Pforzen), Landrat Johann Fleschhut, Eva Helmschrott (Mitarbeiterin Bauamt Pforzen) und Architekt Michael Graf.
Bildquelle: Landratsamt Ostallgäu, Benjamin Schäling

Schnellere Abläufe bei mehr Bürgerservice, das ist das gesetzte Ziel, wenn der Landkreis Ostallgäu Technologie im Rahmen seiner Verwaltungsmodernisierung einsetzt. Eine ganz besondere Herausforderung war hierbei im Projekt „Digitaler Bauantrag“ zu meistern: Es ging nicht darum eine Software für eine Fachdienststelle einzuführen, sondern vielfältige interne und externe Vorgangsbeteiligte mit unterschiedlichen Systemen zu vernetzen. Vom Bauherrn über den Planfertiger/Entwurfsverfasser über 45 Gemeinden, das Landratsamt und einige Dutzend Träger von öffentlichen Belangen.

Das technologische Ziel wurde zum Jahreswechsel 2013/2014 erreicht. Infrastrukturelle Komponenten wie die Online-Ausweisfunktion, die qualifizierte elektronische Signatur, De-Mail und der universelle Formularcontainer von SiXFORM wurden an die unterschiedlichen Fachanwendungen der Gemeinden (z.B. BauAV von RIWA) und im Landratsamt (ProBAUG von PROSOZ) über das Datenformat XBau medienbruchfrei angebunden. Während der Phase der Antragstellung übernimmt das intelligente PDF-Formular von SiXFORM die Erfassung und den verschlüsselten Transport der Daten und Anlagen bis zur Gemeinde. Während dieser Phase erlauben Statusinformationen im Formular eine hohe Transparenz zum aktuellen Vorgangsverlauf.

Mit Hilfe der Online-Ausweisfunktion des neuen Personalausweises (nPA) kann optional Schriftformersatz nach dem E-Government-Gesetz umgesetzt werden. Solange der nPA noch nicht flächendeckend zur Verfügung steht, wird im Vorgangsverlauf punktuell mit einem Papierausdruck für eine handschriftliche Unterschrift gearbeitet.

Sobald der Bauantrag in der Gemeinde eingetroffen ist, werden die Daten medienbruchfrei an die jeweiligen Fachanwendungen weitergegeben. Der Bauherr, und alle weiteren Vorgangsbeteiligten können ab diesem Zeitpunkt entsprechend ihrer Rolle online über eine zentrale Plattform am Vorgang teilnehmen. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der neu gestalteten Webseite des Landkreises Ostallgäu: http://www.landkreis-ostallgäu.de/.

Weitere Informationen

Zurück zu den aktuellen Meldungen.